Loading...
Cuvée Nicolas François 2002

BRUT MILLÉSIME 2002

Ausgewogenheit und Reife

Diese prestigeträchtige Cuvée entstand 1964 als Hommage an den Gründer des Hauses und ist das Ergebnis einer Assemblage der Grand Crus aus den Orten der Montagne de Reims (Pinot Noir) und der Côte des Blancs (Chardonnay).


Verkostungsnotiz


Die Weinbereitung, die teilweise in traditionellen Fässern erfolgt, unterstreicht den reichlichen und großzügigen Charakter eines feinen und eleganten Stils.




AUGE

Eine schöne, funkelnde goldgelbe Farbe mit leuchtenden goldfarbenen Reflexen.


MUND

Gleichgewicht aus einer durch die Entfaltung des Weines (Stein- und Kernobst, Zitrusfrüchte und lauwarme Madeleine) beherrschten Spannung und Aromen edler Nadelbäume (Fichte und Wacholder aus Houlle).


NASE

Feine Malznoten in Verbindung mit Früchten aus dem Obstgarten (weißer Pfirsich, Nektarine und Mirabelle aus Lothringen), die durch die komplexen, reinen Aromen von Mandarinenschalen verfeinert werden.


VERKOSTUNG

Er entfaltet sein Aroma perfekt in Kombination mit einem Geflügelbraten aus der Bresse oder einem köstlichen Kotelett vom Milchkalb.

Serviertemperatur: 11–12 °C


Von Florent NYS, Önologe und Kellerchef des Champagnerhauses Billecart-Salmon.



Im perfekten Einklang mit Michel Guérard

Küchenchef des Restaurants Les Prés d’Eugénie***, Eugénie-les-Bains


 Meine erste Erfahrung mit dem Haus Billecart-Salmon wird mir immer im Gedächtnis bleiben. Dabei liegt sie bereits mehr als 25 Jahre zurück. Es war eine echte Offenbarung für meine Sinne und eine Begegnung, die seitdem stets Intensität und Emotionen hervorruft. So fesselte mich die Cuvée Nicolas François 2002 sofort durch die hohe Qualität des Weins und ihre Klasse. Es handelt sich um eine sinnliche und leicht verführerische Cuvée, die sich durch ihre kristallklare Eleganz und die großartige Finesse unterscheidet. Ich vergleiche dies mit der Eleganz eines gelungenen hochwertigen Parfüms. Ein toller, seltener Wein, der im Laufe der Jahre nichts von seiner himmlischen Einzigartigkeit eingebüßt hat. Für mich passt die Cuvée Nicolas François 2002 hervorragend zu einem der Highlights der Speisekarte unseres Restaurants: gedämpftes Perlhuhn aus der Chalosse mit Lammbries-Salpicon, Morcheln, Quenelle-Klößchen und Trüffeln. Die perfekte Kombination für einen gemeinsamen Moment mit erfahrenen Feinschmeckern, die sich gerne an schönen Dingen erfreuen. Genießen Sie diesen Augenblick mit Menschen, die empfindsam für Schönheit sind – denn Schönheit findet man auch im Geschmack! 




Anmerkungen der Weinführer

18/20 - Revue du Vin de France 2018

How can you resist this superb cuvée, carried by a strong structure which is pure and salty. The wine is totally balanced and stretches out in an incredibly way. A great bottle.

18/20 - Gault & Millau 2018

Here we have a cuvée with great finesse and delicacy which is full to the brim with the elegance of the Champagne region. On the nose, you’re carefully lead towards aromas of Sicilian lemons, notes of honey, dried fruits and brioche which compliment an ultra-fine palate. This champagne has a never-ending finish of the highest distinction.

KOMMENTARE ANZEIGEN


Rebsorten und Herstellung


• 60 % Pinot Noir Premiers und Grands Crus aus der Montagne de Reims und der Grande Vallée de la Marne


• 40 % Chardonnay von der Côte des Blancs


  • • Dosage: 4 g/l
  • • 20 % in Eichenfässern vinifiziert
  • • Teilweise malolaktische Gärung
  • • Reifung auf der Hefe / im Keller: 10 Jahre
  • • Verfügbare Formate: Flasche
  • • Aufbewahrungszeit: mehr als 10 Jahre